Wie sicherst du dir deine Erfolge im Sommerurlaub?

Es fällt uns allen schwer, uns im Urlaub zu entspannen, gleichzeitig fit zu bleiben und kein schlechtes Gewissen zu bekommen. Wir möchten dir hierfür eine Lösung geben, damit du deine Erfolge auch im Urlaub erhalten und weiterverfolgen kannst.  
 
Lasse dich von uns mit auf eine kleine Urlaubsreise nehmen. Stell dir vor, du stehst auf einem Balkon mit Blick auf das Meer und die Sonne wärmt deine Haut. Du bist endlich in deinem Urlaubsort angekommen und freust dich auf zwei Wochen All-Inclusive-Urlaub. 
Am nächsten Tag stehst du auf und freust dich auf das Buffet, da du Urlaub hast, gönnst du dir etwas mehr, als du eigentlich essen kannst. Mit einem vollen Magen legst du dich auf die Liege und fühlst dich aufgebläht und träge. Dieses Gefühl zieht sich über die nächsten Tage und dazu schleicht sich ein schlechtes Gewissen an, weil du denkst, dass deine Erfolge, die du im Training erlangt hast, anfangen zu schwanken.  
 
Doch wir möchten dir hier einen Ausweg geben. Wir möchten dir eine Lösung aufzeigen und natürlich auch dein Gewissen beruhigen, dass du deine Erfolge trotz Buffet und All-Inclusive Urlaub sichern kannst. 
 
Erst einmal ist es in Ordnung, sich im Urlaub etwas zu gönnen und zu entspannen, dafür ist der Urlaub ja auch da. Natürlich solltest du im Urlaub nicht über deinen Hunger hinaus essen. Das hat einfach damit zu tun, dass sich das Volumen deines Magens verändern kann. Es gibt bereits mehrere Studien, die bestätigen, dass wenn eine größere Menge an Essen über einen bestimmten Zeitraum zu sich genommen wird, der Magen sich vergrößert und dadurch ändert sich dein Sättigungsgefühl. Man braucht also eine größere Menge an Essen, um satt zu werden. Isst man im Urlaub also über seinen Hunger hinweg, so verschiebt sich das Sättigungsgefühl und man muss mehr Nahrung zu sich nehmen, als der Körper eigentlich braucht. So kommt es auch oft dazu, dass man nach dem Urlaub mehr wiegt als davor. Ist man dann wieder zu Hause, in seiner gewohnten Umgebung, braucht man auch hier größere Portionen, um satt zu werden, da sich der Körper im Urlaub umgewöhnt hat. Natürlich ist die Folge hiervon auch, dass man zu Hause auf seine Portionen achten muss, damit man wieder weniger Essen braucht, um satt zu werden. Das heißt für dich, dass du nach dem Urlaub direkt in eine Stressphase kommst, und die Entspannung, die du hattest, verpufft einfach. 
 
Hinzu kommt die mangelnde Bewegung. Wir gehen nun mal lieber ans Meer und liegen zwei Wochen am Strand, anstatt uns einen Urlaub in den Bergen mit viel Bewegung zu gönnen.  
Auch hier gibt es eine einfache Lösung: 30 Minuten Sport an 3 Tagen in der Woche. 30 Minuten am Morgen und der Rest vom Tag gehört dir ganz allein auf der Strandliege. Schwimmen kann zum Beispiel bei einer Einheit von 30 Minuten um die 350 Kalorien verbrennen. Schnorcheln verbrennt in einer Zeit von 30 Minuten 200 Kalorien und wenn das für dich nicht ausreicht, dann kannst du auch bei einem Spaziergang deinen Körper in Schwung bringen und dich so im Urlaub fit halten. Auch deine Verdauung profitiert von einer kleineren Bewegungseinheit. Das Essen wird besser verdaut und du fühlst dich nicht mehr aufgebläht, schwer und träge. 
 
Bist du kein Fan vom Schwimmen oder Spaziergänge sind dir zu langweilig? - Dann möchten wir Trainer dir helfen, diese 30 Minuten so sinnvoll wie möglich zu gestalten mit einem effektiven Trainingsplan. Buche dir vor deinem nächsten Urlaub einen Termin bei uns und lasse dir ein Training zusammenstellen, welches zu deinen Bedürfnissen und Erfolgen passt.  
 
Was passiert jetzt, wenn du nicht ans Meer fliegst und du deinen Urlaub zu Hause verbringst? Auch zu Hause möchten wir entspannen, nichts tun und runterfahren. Doch wir möchten dir ans Herz legen, dass du den Urlaub nutzen solltest, um etwas für dich zu tun. Für deine Gesundheit und dein Wohlbefinden. Deswegen bieten wir dir einen kleinen All-Inclusive Urlaub in deinem Sportpark Ortenau an. Bei uns heißt es nicht einfach stupides Krafttraining, bei uns heißt es sich alltagsfördernd zu bewegen, aber auch zu entspannen. Wir bieten hierzu mehrere Möglichkeiten, was das Training betrifft. Wir stimmen diese auf dich persönlich ab und passen sie immer wieder deinen Zielen an. Und auch hier reicht es, wenn wir eine halbe Stunde, dreimal in der Woche, trainieren. Es muss nicht immer das zweistündige Workout sein, welches unsere Motivation verschluckt. 
 
Du kannst dich im Urlaub zu Hause nicht für den Sport motivieren? Keine Sorge, bei uns kannst du in unserem Sauna- und Wellnessbereich entspannen und deinen Urlaub auch ohne Sport genießen. Aber Vorsicht! Wenn du Pech hast, könnten dich die anderen Sporttreibenden bei deinem Weg in die Sauna anstecken und zum Sport motivieren. Also am besten nicht nach links und rechts schauen und die Sportsachen lieber nicht aus Versehen dabeihaben. 
 
Wir wünschen dir einen schönen Urlaub bei uns. - Dein Sportpark-Team